Startseite
  Über...
  Archiv
  Songtexte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/regenelfe

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Regenelfe ist verliebt und voller Hass.Glücklich und verzweifelt.Hyperaktiv und müde.Fröhlich und traurig.Umgeben von Freunden und einsam.Optimistisch und scharzmalerisch.Lebensfroh und depressiv.Hoffnungsvoll und entmutigt.Stark und zerbrechlich.Lächelnd und weinend...

 

Mehr über mich...

Ich liebe...:
meinen Schatz. Ich liebe ihn, weil er fast das einzige auf der Welt ist, was mir etwas bedeutet. Weil er mit mir durch alles geht, mir immer beisteht und alles erträgt. Weil er mich liebt.
Und meine Schwestern. Weil auch sie mich einfach lieben und immer wieder zum Lachen bringen.



Werbung



Blog

schweinegrippe

mich hat sie jetzt also auch erwischt.aber nach der panik die gemacht wurde, hatte ich wirklich schlimmeres erwartet.natürlich ist es nicht schön und ich lag auch zwei tage nur im bett und konnte mich nicht rühren, aber dass man daran sterben kann!? naja vielleicht ist es ja einfach nicht so schlimm, wie bei manchen anderen.schwach bin ich schon noch ganz schön, deshalb schreibe ich heute auch nicht so viel.
14.12.09 21:05


mal wieder da

und wieder habe ich nicht wirklich durchgehalten regelmäßig zu schreiben,hatte aber auch nicht wirklich viel zeit und ruhe.aber nun versuche ich es nochmal. mir geht es wieder etwas besser.zeitweise zumindest.solange ich beschäftigt bin und das bin ich gerade sehr oft.ich gehe nämlich wieder ordentlich zur schule.die letzten drei tage war ich den ganzen tag und es läuft auch gar nicht so schlecht.mit dem lernen hapert es noch ein bisschen,weil ich es irgendwie einfach nicht schaffe.ich lese sachen und sofort sind sie wieder weg.ist natürlich gerade in der klausurenzeit blöd,aber ein bisschen retten kann ich mich immer irgendwie. aber sobald ich nicht mehr beschäftigt bin wird es schon schwieriger.ich zweifel einfach so viel und denke so schrecklich negativ und bin dem manchmal auch einfach nur ausgeliefert und kann es nicht ändern.und das belastet natürlich nicht bloß mich.aber manchmal möchte ich mich mit alledem auch nicht mehr auseinandersetzen.es ist einfach zu schwierig.und leichter zu verdrängen.auch wenn das natürlich keine lösung auf dauer ist. am schlimsten ist aber die ständige angst.die angst vor allem.vor allem die angst vor dem was in kürze auf mich zukommt.und vor dem,was ich mit meinem verhalten alles zerstören könnte.auch wenn ich oft genug höre,dass ich das nicht schaffe,weil alle ja wissen,das es nicht so gemeint ist,aber das wussten früher auch viele und trotzdem sind sie gegangen,weil sie zu verletzt waren oder so.was soll ich also glauben?ich habe so fürchterliche angst dass ich bald wieder alleine da stehe!das würde ich nicht aushalten! aber ich soll lernen positiv zu denken und nicht an das,was passieren könnte.also tue ich das jetzt:wird schon schief gehen!
10.12.09 21:00


Tag 2

Ich war mal wieder nicht in der Schule. Dafür konnte ich mal wieder so richtig ausschlafen. Fast zwölf Stunden durchgeschlafen (abgesehen von der Unterbrechung von dem Anruf meines Mobilfunkanbieters *grrr*). Das tat wirklich gut! Danach einkaufen. Ganz viel leckere Sachen, damit ich morgen kochen kann. Ja daran werde ich wohl nie den Spaß verlieren. Zum Glück. Zwischendurch immermal mit meinem Freund telefoniert. Er ist zum Glück nicht mehr sauer oder so auf mich, wegen gestern. Ich hab mich mal wieder ziemlich blöd benommen. Dabei wollte ich das gar nicht, aber manchmal kann ich nicht anders. Dann denke ich Dinge, die mir selber Angst machen und mich traurig machen, aber ich kann einfach nichts dagegen tun. Und es tut so weh zu merken wie sehr ich ihn damit verletze! Aber um so schöner ist es, dass er trotzdem zu mir hält und alles Schöne vor das Negative stellen kann. So einen Menschen wünsche ich jedem! Meine Mama sehe ich heute zum Glück kaum, da kann sie auch nichts mitbekommen. Die würde mich glatt wieder einweisen, aber das würde ich dieses Mal nicht durchhalten! Ich hoffe das ich Montag wieder besser drauf bin und nächste Woche mal wieder normal in die Schule gehen kann!
4.12.09 19:11


Mal wieder von vorn

Ich blogge also mal wieder. Ich weiß selber schon gar nicht mehr wie oft ich das schon angefangen habe. Irgendwie habe ich nie durchgehalten. Vielleicht schaffe ich es ja diesmal länger..
Komischerweise fange ich immer nur dann an zu schreiben, wenn ich mal wieder von meinem grauen Freund der Depression besucht werde. Ja, er ist wieder da. Nach über einem Jahr ist er zurück. Ich hatte wirklich geglaubt ich hätte es überstanden, doch das wäre wohl etwas zu leicht gewesen. Wenigstens weiß ich jetzt schon wie es sich anfühlt und wie ich damit umgehen muss. Die Schule leidet trotzdem. Seit zwei Wochen bin ich kaum mehr da. Ich schaffe es einfach nicht. Ich bin zu müde. Und ich ertrage keine Menschen. Ich kann einfach keine Menschen um mich haben, besonders keine so oberflächlichen und unehrlichen Menschen wie in meiner Klasse. Aber diesmal werde ich trotzdem kämpfen. Ich werde mich nicht unterkriegen lassen und wieder in das tiefe Loch fallen, aus dem es sich so schwer herauskommen lässt. Und dieses Mal bin ich nicht allein. Das sollte wohl helfen.
Aber warum ist die Depression wieder da? Sicher, ich war bei meiner Familie und habe wieder gemerkt, wie verlogen und unehrlich das alles ist und wie wenig da stimmt. Aber muss mich das gleich wieder so tief fallen lassen? Ich weiß das doch alles schon lange.
Und ich habe Angst. Schreckliche Angst. Vor dem Dunkel. Davor dass ich es nicht schaffe. Davor dass ich meinen Freund verliere. Davor das es ihm zu viel wird. Ich kann nicht alleine sein. Wenn ich da alleine durch muss werde ich es nicht schaffen. Und ich habe Angst davor, dass meine Mama etwas merkt. Sie darf es nicht merken. Sie darf nicht wieder anfangen Mitleid zu heucheln und vorallem nicht wieder ein schlechtes Gewissen bekommen. Das ertrage ich nicht.
Aber bis jetzt habe ich noch die Hoffnung, dass es nicht so schlimm wird und dass ich es schaffe zu kämpfen. Und erst wenn diese Hoffnung verloren gegangen ist ist die Zeit zum verzweifeln!
3.12.09 21:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung